Hund und Urlaub

Für die meisten von uns ist es die schönste Zeit des Jahres – Urlaub! Raus aus der Tretmühle des Alltags, ab an den Strand, wandern in den Bergen, Kreuzfahrt in der Karibik. Aber was ist mit dem Vierbeiner?

Es gibt nur 2 Möglichkeiten: Hund kommt mit oder nicht.

 

Alternative Nr.1:                                                                                                                                 

Es gibt einiges zu bedenken – ist der Hund autofest, kann er mehrere Stunden entspannt fahren oder ist er ein Dauerkläffer, wird ihm schlecht, ist das Auto groß genug für Eltern, Kinder, Hund und Gepäck?         

Bei einer Flugreise muss der Hund (es sei denn, er ist bis 5 kg schwer) in der Box im Gepäckraum fliegen. Muten wir ihm das zu? Mallorca – 3 Wochen 40°C im Schatten – ist das für unseren Chow-Chow das Richtige?                                                                                                                                     

Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung oder Pension – ist Fiffi willkommen?

 

Alternative Nr.2:                                                                                                                                 

Wohin mit dem Tier? Zur Oma, in die Tierpension, Tierheim (als Pensionsgast !!), Luxushotel für Vierbeiner oder Initiativen wie „Nimmst Du mein Tier, nehme ich Dein Tier?“ Die Alternative „Raststätte Oligser Heide, angebunden an der dritten Mülltonne rechts“ bedarf wohl keiner Diskussion.

 

Was kann ich an dieser Stelle für Sie tun?

Zum einen können wir an der Autofestigkeit ihres Hundes arbeiten, wir können das ruhige und entspannte Verbleiben (auch in ungewohnter Umgebung) des Hundes in einer Box trainieren. Andererseits kann ich Ihnen erprobte tiergerechte Hundepensionen nennen, wo ihr Hund nicht im Zwinger, sondern mit Familienanschluss „seine“ Ferien genießen kann.

 mandy & kong am strand